Skip to content

Communia Metzingen

„3 Jahre erfolgreiche Stiftungsarbeit, 2 Projekte, fast 60 bezahlbare Mietwohnungen … wenn auch anders als ursprünglich geplant“


Die Communia-Bürgerstiftung für bezahlbaren Wohnraum in Metzingen hat 2017 das Grundstück Nürtinger Straße 97 gekauft, um Grund und Boden für den Neubau von Wohnungen zu bezahlbaren Mieten zu sichern. Entwickelt wurde ein Projekt mit 14 Wohnungen.

Nun konnte ein Investor für das Projekt gefunden werden, der das Wohnhaus bauen und vermieten wird. Investor ist die Nestbau AG aus Tübingen. Da das Erbbaurecht hier nicht angewendet werden kann, wurde das Grundstück an die Nestbau AG verkauft. Die Nestbau AG verpflichtet sich, das Gebäude auf Dauer für Wohnzwecke zu nutzen und bezahlbaren Wohnraum zu vermieten

Die Nestbau AG ist eine Bürger-Aktiengesellschaft im Wohnungsbau. Sie hat bereits Wohnprojekte realisiert und integriert in ihre Wohnprojekte weitere soziale Themen wie z.B. ambulant betreute Wohngruppen für ältere, demente Menschen oder jüngere Menschen mit Handicap.

Wir freuen uns, dass wir mit der Nestbau AG einen Partner für das Projekt in der Nürtinger Straße gefunden haben, der sich dem Gemeinwohl verpflichtet und Wohnraum zu fairen Bedingungen schafft, wie es von der Communia-Bürgerstiftung angestrebt wird. Weitere Informationen über die Nestbau-AG finden Sie unter www.nestbau-ag.de.

Wie geht es weiter mit der Communia-Stiftung?

Eigentlich war vorgesehen, dass die Communia-Stiftung 2019 selbständig wird. Dafür baten wir bei Unternehmen und Bürgerschaft um Unterstützung, um das Startkapital zu erreichen.

In den letzten Jahren haben sich allerdings die Rahmenbedingungen für die Stiftungsarbeit deutlich verändert. Die Rahmenbedingungen (steigende Grundstückspreise, steigende Baupreise, geringes Interesse von Investoren) haben sich für Bezahlbaren Wohnraum weiter verschlechtert. Auch der am Markt erzielbare Erbbauzins ist durch konkurrierende Angebote stark gesunken.

Die Stiftung Communia ist ohne Stiftungskapital im Jahr 2016 gestartet. Die Akquise von Stiftungsmitteln konnte nicht in der erforderlichen Höhe erreicht werden. Damit können die beabsichtigten Grundstückskäufe nicht solide finanziert werden.

Bis auf den Grundstückskauf in der Nürtinger Straße konnten keine weiteren Käufe realisiert werden. Erbbaurechtsverträge konnten bis heute nicht abgeschlossen werden. Damit verfügt die Stiftung Communia über keinerlei eigene Erfahrungen bei der Erbringung und Betreuung von Erbbaurechtsgeschäften.

Die Stiftung trias hat die Arbeit der Stiftung Communia treuhänderisch begleitet. Nach drei Jahren möchte sie ihr Engagement beenden. In dieser Situation konnte der Vorstand die Selbständigkeit der Stiftung Communia nicht empfehlen. Der Vorstand schlug dem Stiftungsbeirat auf seiner Sitzung Ende Juni vor, die Communia aufzulösen. Nach langer Diskussion insbesondere auch über die Verwendung der Spendengelder wurde der Antrag einstimmig angenommen.

Für das Stiftungskapital wird ein Sondervermögen bei der Stiftung trias mit dem Titel „Sondervermögen Communia Metzingen“ eingerichtet. Das Sondervermögen wird in Metzingen und für den vorgesehenen Zweck - bezahlbaren Wohnraum in Metzingen zu schaffen - verwendet. Es werden zwei Vertreter aus Metzingen über die Verwendung des Vermögens ernannt.

Aus dem „Sondervermögen Communia Metzingen“ wird das Projekt der Nestbau AG in der Nürtinger Straße 97 mit einem Darlehen unterstützt. Aus dem Sondervermögen entstehende Einnahmen z. B. Zinsen kommen dem „Sondervermögen Communia Metzingen“ ebenfalls zu Gute.

Darüber hinaus hoffen wir, dass das von der Stiftung Communia initiierte Wohnprojekt in der Florianstraße 63 ebenfalls zur Umsetzung gelangt Sollte auch dieses Projekt gelingen –wofür wir uns weiterhin vehement einsetzen- dann hat die Stiftung Communia zwei Neubauprojekte mit insgesamt 60 Wohnungen zu bezahlbaren Mieten auf den Weg bringen können.

Unser gilt

Unsere

Auf den Weg gebracht wurden zwei Projekte mit fast 60 Wohnungen zu bezahlbaren Mieten:

Die neu entstandenen Partnerschaften mit den Investoren sind aus Sicht des Vorstands ausbaufähig, um weitere Wohnungsbauprojekte in unserer Stadt zu realisieren.

Selbst wenn die Gründung der Communia-Stiftung aus nachvollziehbaren Gründen nicht erfolgt, war die dreijährige Arbeit der Stiftung mit zwei Projektentwürfen und fast 60 bezahlbaren Mietwohnungen erfolgreich – wenn auch anders als ursprünglich geplant.

Die Communia-Stiftung schließt ihren Internetauftritt zum 31.12.2020.

Der Vorstand

Ihre Ansprechpartner verabschieden sich...

JacqulineLohde

Jacqueline Lohde

Vorsitzende des Vorstandes

Frau Lohde ist Architektin und Erste Bürgermeisterin der Stadt Metzingen.

UlrichGaertner

Dr. Ulrich Gärtner

Vorstand

Herr Dr. Gärtner ist Bürger der Stadt Metzingen und Dozent an der Hochschule Esslingen in der Fakultät Maschinenbau.